Hauptinhalt anzeigen
Home > Community > eBay News

eBay News

Verkäufer

Wichtige Änderungen, die den eBay-Marktplatz für Sie attraktiver machen

Mittwoch, 20. August 2008 | 18:14 Uhr MEZ

Frerk Malte Feller_aktuell

Liebe eBay-Verkäufer,

wie Sie in der vorangegangenen eBay-News von Stefan Groß-Selbeck lesen konnten, haben wir in den kommenden Wochen und Monaten einige Veränderungen vor, die vor allem für gewerbliche Verkäufer auf eBay sehr interessant sind. Wir gehen hier den von uns im vergangenen Jahr eingeschlagenen Weg weiter und gestalten den eBay-Marktplatz für Käufer attraktiver und für Verkäufer somit wirtschaftlich noch interessanter.

Wir hoffen auf Ihr Engagement und Ihre Unterstützung, um diesen Weg gemeinsam erfolgreich zu beschreiten.

Riesige Produktauswahl
eBay neu erleben!
Schon heute ist die Vielfalt der Angebote auf eBay eine der größten Stärken unseres Marktplatzes. Durch die 0-Cent-Auktion haben wir in den letzten Monaten das private Auktions-Angebot auf eBay stark ausgebaut. Aktuell sind ständig rund neun Millionen Artikel auf dem deutschen eBay-Marktplatz im Angebot – und nochmal genauso viele Artikel in den Shops. Jetzt wollen wir die Sortimentsbreite und -tiefe nochmals ausweiten. Diesmal durch ein Modell speziell für gewerbliche Verkäufer: Festpreisangebote mit langen Laufzeiten und günstigen Konditionen.

Die wichtigste Änderung ist, dass wir die Shop-Artikel in ein neues attraktives Festpreisangebot umwandeln, welches in den Suchergebnissen vollwertig angezeigt wird.
Die Zeiten, in denen Käufer separat nach Shop-Artikeln suchen mussten, sind damit vorbei. Festpreisartikel, die in Verbindung mit einem Shop-Abonnement angeboten werden behalten ihre langen Laufzeiten, werden aber ab dem 25. September über die eBay Standardsuche gefunden.
Als gewerblicher Verkäufer ermöglichen wir Ihnen somit, Ihr gesamtes Inventar zu sehr günstigen Konditionen bei eBay anzubieten.


Wir bieten Ihnen als Shop-Abonnenten mehr Leistung zu attraktiven Gebühren. Konkret heißt das: 

  • Die Einstellgebühren pro Angebot variieren zwischen ein und zehn Cent je nach Shop und Produktkategorie und gelten unabhängig vom Produktpreis sowie der Menge der im Angebot enthaltenen Artikel
  • Das Galeriebild ist immer in der Gebühr enthalten
  • Mit einer Flatrate von 299 Euro im Monat können Premiumshop-Abonnenten Produkte als sogenannte Mehrfachangebote in unbegrenzter Zahl einstellen. Als Mehrfachangebote werden Angebote bezeichnet, die mehr als einen identischen Artikel beinhalten.
    Diese Angebote enden ohne Mehrkosten erst dann, wenn wir einen Käufer dafür gefunden haben. Dieses Angebot gilt zunächst im Zeitraum vom 25.09.08 bis 31.12.08
  • Die Verkaufsprovisionen für Festpreisartikel orientieren sich noch mehr an einzelnen Produktgruppen

Die detaillierten Gebühren finden Sie hier.

Das gesamte Paket bietet Verkäufern starke Anreize, mehr Waren auf eBay anzubieten. Nach wie vor wird es auch Festpreisartikel ohne eBay-Shop geben– die Nutzung der Shops aber lohnt sich für gewerbliche Verkäufer sogar oftmals schon dann, wenn 50 oder weniger Artikel im Monat angeboten werden. Diese Neuerungen greifen ab dem 25. September.

Relevante SuchergebnisseeBay neu erleben!

Damit Käufer ihre Artikel auch bei größerer Angebotsbreite und -tiefe finden, haben wir unsere Suchtechnologie verbessert. Wir stellen damit sicher, dass das größere Angebot zielgenau und effektiv durchsucht werden kann.

Ab dem 25.09.2008 ändert sich auch die Sortierung nach Relevanz:
Auktionen werden dabei vor allem nach Restlaufzeit angezeigt, Festpreisangebote nach Verkaufserfolg. Angebote, die mehr als einen Artikel beinhalten, werden wichtiger: Je mehr Artikel aus diesem Angebot verkauft worden sind – weil das Angebot so attraktiv war – desto höher steigt es in der Sortierung. Wir werden dafür Sorge tragen, dass auf allen Ergebnisseiten ein gesunder Mix aus Auktionen und Festpreisangeboten angezeigt wird. Das Verhältnis von Auktionen und Festpreisangeboten auf den Suchergebnisseiten richtet sich dabei nach dem Angebots- und Nachfrage-Verhältnis.

Reibungslose KaufabwicklungeBay neu erleben!

Schon heute werden rund 70 Prozent der Artikel von gewerblichen Anbietern auf eBay mit PayPal als Zahlungsoption eingestellt. Beim neuen Festpreismodell für gewerbliche Verkäufer muss PayPal als eine mögliche Zahlungsmethode angeboten werden. Käufer, die Produkte von gewerblichen Verkäufern im Festpreisformat erwerben, erwarten eine schnelle, reibungslose und vor allem sichere Abwicklung der Transaktion. Um ein Höchstmaß an Käuferzufriedenheit zu erreichen, möchten wir allen Käufern die Möglichkeit bieten, bei diesem Verkaufsformat PayPal als Zahlungsmethode zu wählen:

PayPal erweitert zusätzlich zum 1. September seine Schutzprogramme:

  • Der PayPal-Käuferschutz sichert dann eBay-Käufe in unbegrenzter Höhe ab. Käufer werden durch den Wegfall der Begrenzung des  PayPal-Käuferschutzes auf 1.000 Euro jetzt noch häufiger mit PayPal bezahlen.
  • Der Verkäuferschutz greift bei Rückbuchungen von Zahlungen aus dem In- und Ausland. Verkäufer sind außerdem bei ungerechtfertigten Käuferbeschwerden geschützt. 
  • Die PayPal-Gebühren werden vereinfacht und angepasst: Ab jetzt gilt ein einheitliches Preismodell im Euro-Raum.

Diese Neuerungen werden Ende September wirksam:

Wir setzen auf PayPal, weil es ein wichtiges Instrument für die reibungslose Kaufabwicklung ist. Und die gehört dazu, wenn wir für wirklich rundum zufriedene Käufer sorgen wollen. Genauso wie hohe Standards bei Service und Versand, auf deren Einhaltung wir alle im Sinne unseres gemeinsamen Erfolgs verstärkt achten müssen:

Im Sinne der Käufer und aller Verkäufer, die mit guten Leistungen für positive Kauferfahrungen sorgen werden wir Verkäufer, die die Standards nicht erfüllen sanktionieren:

Außerdem werden wir den Schutz vor Missbrauch fremder Mitgliedskonten noch weiter verstärken – mit einer neuen Identitätsbestätigung beim Verkaufen. Seit April ordnen wir die Mitgliedskonten denjenigen Computern zu, die regelmäßig für Aktivitäten auf eBay genutzt werden – die Zuordnung erfolgt durch Flash-Cookies, die lokal auf den Computern gespeichert und von eBay wiedererkannt werden. Soll ab September ein Verkauf über einen Computer veranlasst werden, der bislang nicht für eBay-Aktivitäten genutzt wurde, muss der Kontoinhaber einen zusätzlichen Code auf der eBay-Seite eingeben, der zuvor telefonisch übermittelt wurde. Erst danach kann der Artikel eingestellt werden.

Ich weiß: Besonders für Verkäufer gab es in den vergangenen Monaten viele einschneidende Veränderungen. Dies ist uns bewusst, aber wir glauben, dass diese Schritte für den zukünftigen Erfolg des Marktplatzes und der somit auch für den Erfolg der Verkäufer auf eBay notwendig sind.

Gleichzeitig gilt: Wo wir im Dialog mit Ihnen Korrekturbedarf festgestellt haben, reagieren wir. Ein Beispiel: Viele von Ihnen haben zu den Änderungen am Bewertungssystem Stellung bezogen. Noch im dritten Quartal werden wir eine Möglichkeit schaffen, mit der Käufer irrtümlich oder voreilig abgegebene Negativ-Bewertungen zurücknehmen können. Außerdem werden wir die neutralen Bewertungen nicht mehr in die Berechnung des Anteils positiver Bewertungen eines Verkäufers mit einbeziehen An unserem Ziel – und an der Richtigkeit der Änderungen am Bewertungssystem – ändert das aber nichts.

Wir erhalten bereits in dieser frühen Phase viel Zustimmung von Käufern und Verkäufern gleichermaßen. Das ist gut, denn gerade zufriedene Käufer sind der Schlüssel für den Erfolg – nur zufriedene Kunden kaufen gern, oft und viel auf dem Online-Marktplatz:

Lassen Sie mich zum Schluss noch ein persönliches Wort sagen: Nach fast einem halben Jahr als neuer Geschäftsführer „Marketplaces“ bei eBay in Deutschland bin ich begeistert von der Dynamik des Marktplatzes und von Ihrem Engagement als Verkäufer. Lassen Sie uns die angestrebten Veränderungen gemeinsam umsetzen – dann bin ich mir sicher, dass unsere Vision, eBay zu einem noch besseren Marktplatz zu machen, Wirklichkeit wird.

Ich freue mich auf unseren gemeinsamen Erfolg!

Ihr Frerk-Malte Feller

eBay-Community

Kritisieren, diskutieren, Fragen stellen und Antworten geben in der

Presse Service Center

Hier finden Sie weitere Informationen rund um eBay:

Wartungsarbeiten

Jeden Freitag von 7.00 bis 9.00 Uhr nehmen wir auf der deutschen Seite reguläre Wartungsarbeiten am System vor. Während dieser Zeit können einige Funktionen oder Seiten nicht oder nur verlangsamt zur Verfügung stehen.

Allgemeiner Hinweis für Verkäufer: Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, empfehlen wir Ihnen, freitags während der Wartungsarbeiten keine Angebote enden zu lassen.