Hauptinhalt anzeigen
Home > Community > eBay News

eBay News

Marktplatz

AKTUALISIERT: Neues Limit für Auktionen ohne Angebotsgebühr

Donnerstag, 29. Juli 2010 | 10:14 Uhr MEZ

Liebe eBay-Verkäufer,

wir möchten Sie daran erinnern, dass das am 30. Juni angekündigte Limit für 0-Cent-Auktionen am kommenden Sonntag, den 01.08.2010, eingeführt wird.

Wenn Sie das monatliche Limit von 100 Auktionen überschritten haben, zahlen Sie die reguläre Angebotsgebühr von 0,25 Euro für Auktionen mit Startpreis 1 Euro. Das Galeriebild bei Auktionen mit einem Startpreis von 1 Euro bleibt kostenfrei, auch wenn das monatliche Limit überschritten ist.

Bitte beachten Sie: Die 0-Cent-Auktion ist nicht verfügbar, wenn Sie die Zusatzoption Mindestpreis nutzen. Die Angebotsgebühr entfällt für die erste Kategorie, in die Verkäufer einen Artikel einstellen. Für jede weitere Kategorie fallen jedoch die üblichen Angebotsgebühren an.

Herzliche Grüße
Ihr eBay-Team  

Mittwoch, 30. Juni 2010 | 10:11 Uhr MEZ

Liebe eBay-Mitglieder,

vor einiger Zeit haben wir die 0-Cent-Auktion in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingeführt. Private Verkäufer zahlen keine Angebotsgebühr für Auktionen mit Startpreis 1 Euro, bzw. 1 Franken. Seitdem sind Anzahl und Vielfalt der angebotenen Artikel beträchtlich gestiegen. Diesen Effekt begrüßen sowohl unsere Käufer, die dadurch tolle Schnäppchen finden, als auch die Verkäufer, die sich wiederum über die steigende Anzahl von Käufern freuen.

Einige wenige Verkäufer stellten jedoch zunehmend eine große Anzahl von Produkten mit niedriger Qualität ein. Die Kauf- und Verkaufserfahrung unserer Mitglieder wurde dadurch negativ beeinflusst. Um den Marktplatz zurück in ein faires Gleichgewicht zu bringen, führen wir eine neue Obergrenze für Auktionen ein, die keine Einstellgebühr erfordern. Ab dem 1. August 2010 können alle privaten Verkäufer, die Artikel direkt auf eBay.de, eBay.at und eBay.ch einstellen, pro Monat bis zu 100 Auktionen ohne Angebotsgebühren einstellen.* Ab der 101. Auktion wird eine Angebotsgebühr berechnet.


Die ersten 100 0-Cent-Auktionen bleiben ohne Angebotsgebühr.

Ab der 101. Auktion kostet jede 0-Cent-Auktion 0,25 Euro Angebotsgebühr.  

Wichtig:


Angebotsgebühren von Auktionen auf eBay.de, eBay.at oder eBay.ch, die mit mehr als 1 EUR bzw. 1 CHF starten, sind von dieser Änderung nicht betroffen. Auch die Verkaufsprovision ändert sich dadurch nicht. Darüber hinaus gilt diese Änderung nicht für gewerbliche Verkäufer.

Wenn Sie normalerweise mehr als 100 Artikel pro Monat einstellen, lohnt es sich für Sie, gewerblicher Verkäufer zu werden und von einer speziellen Gebührenstruktur zu profitieren. Außerdem können Sie sich aufgrund des kürzlich gesenkten Mindesthandelsvolumens für das PowerSeller-Programm qualifizieren und so Rabatte auf Angebotsgebühren bekommen.

Herzliche Grüße
Ihr eBay-Team

*Die Einstellgebühr entfällt für die erste Kategorie, in die Verkäufer einen Artikel einstellen. Für jede weitere Kategorie fallen jedoch die üblichen Einstellgebühren an.

eBay-Community

Kritisieren, diskutieren, Fragen stellen und Antworten geben in der

Presse Service Center

Hier finden Sie weitere Informationen rund um eBay:

Wartungsarbeiten

Jeden Freitag von 7.00 bis 9.00 Uhr nehmen wir auf der deutschen Seite reguläre Wartungsarbeiten am System vor. Während dieser Zeit können einige Funktionen oder Seiten nicht oder nur verlangsamt zur Verfügung stehen.

Allgemeiner Hinweis für Verkäufer: Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, empfehlen wir Ihnen, freitags während der Wartungsarbeiten keine Angebote enden zu lassen.