Hauptinhalt anzeigen
Home > Community > eBay News

eBay News

Verkäufer

Änderungen bei der EU-Gesetzgebung zur Umsatzsteuer für elektronisch erbrachte Dienstleistungen

Dienstag, 30. Dezember 2014 | 11:00 Uhr MEZ

Liebe eBay-Verkäufer,

durch ein neues EU-Gesetz ändert sich ab dem 1. Januar 2015 die Umsatzsteuerberechnung für elektronisch erbrachte Dienstleistungen. Dementsprechend ändert sich auch, wie Umsatzsteuer auf Ihre eBay-Gebühren berechnet wird.

Danach muss eBay den Umsatzsteuersatz des Landes anwenden, in dem Sie ansässig sind (z.B. 19 % in Deutschland). Bisher haben wir Luxemburger Umsatzsteuer von derzeit 15% auf Ihre Gebühren abgeführt (also des Landes, in dem eBay ansässig ist).

Private Verkäufer

Wir werden die eBay-Gebühren für private Verkäufer aufgrund dieses neuen Gesetzes nicht erhöhen.

In unserem Verkäuferportal werden die Gebühren für private Verkäufer für Angebote ab bzw. nach dem 1. Januar 2015 inklusive dem deutschen Umsatzsteuersatz von 19 % angezeigt. An der Gesamtsumme, die Sie bezahlen, ändert sich jedoch nichts.

Gewerbliche Verkäufer

Informieren Sie sich in unserem Verkäuferportal ausführlich über die Änderungen für gewerbliche Verkäufer.

Herzliche Grüße
Ihr eBay-Team

eBay-Community

Kritisieren, diskutieren, Fragen stellen und Antworten geben in der

Presse Service Center

Hier finden Sie weitere Informationen rund um eBay:

Wartungsarbeiten

Jeden Freitag von 7.00 bis 9.00 Uhr nehmen wir auf der deutschen Seite reguläre Wartungsarbeiten am System vor. Während dieser Zeit können einige Funktionen oder Seiten nicht oder nur verlangsamt zur Verfügung stehen.

Allgemeiner Hinweis für Verkäufer: Wenn Sie ganz sicher gehen möchten, empfehlen wir Ihnen, freitags während der Wartungsarbeiten keine Angebote enden zu lassen.